dirk fabricius

coaching

fotografie

forschung

Eulen und Raben stehen für Klugheit und Weisheit, die Eule (der Minerva, die ihren Flug nach dem täglichen Geschehen antritt) für die Reflexion, das Verstehen, für die Philosophie , während die (werkzeugproduzierenden) Raben für die konstruktive, modellbildende Seite von Wissenschaft und Forschung stehen.

Promotionen und Wissenschaftliche Hausarbeiten betreue ich noch, wenn die Thematik für mich interessant, insbesondere interdisziplinär angelegt ist.

Bitte fragen Sie mit einer Email an.

Für Wisschenschaftliche Hausarbeiten:

Handreichung

Themenvorschläge-Muster

Für die Übernahme einer "Doktorvaterschaft" ist ein Exposé, in dem Thema, Forschungsstand, Methoden und ein Arbeitsplan skizziert sind, Voraussetzung.

 

Aktuelle Forschungsprojekte

"Institutionelle Korruption" (L. Lessig) ist mein Forschungsgegenstand. Ich will herausfinden, warum sie sich entwickelt hat, was ihre Auswirkungen auf Ökonomie und Demokratie sind, wie sie funktioniert und ob und was man ihr entgegenstellen kann.

Bestechlichkeit (oder Immunität dagegen) hängt mit der "moralischen Erosion" in Institutionen und dem Mangel an "intrinsischer Motivation" zusammen.

System-Modellierung nutze ich dabei (s. Modelle von mir auf www.know-why.net); zugleich will ich diese Methode besser an sozialwissenschaftliche Fragen anpassen.

Vorträge

Angriffe auf die geistig-seelische Unversehrtheit der Mitarbeiter im Maßregelvollzug – Arten, Ursachen, Schutz (Ergotherapie Tagung im MRVZN 26.9.16)

Verbrechen, Strafrecht, Emotionen: Welche Rolle spielen Gemütsbewegungen bei der Begehung und Beurteilung von Verbrechen? (VHS Beckum-Wadersloh 25.10.16)

Straftaten-Prävention: Vorbeugen ist besser als … – aber wer beugt wie effektiv vor (DVJJ-Hessen, Jahrestagung 7.12.16)

 

Geschichte

Bis zum 30.09. 2014 hatte ich den Lehrstuhl für Strafrecht, Kriminologie und Rechtspsychologie an der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt (Main) inne. Die wissenschaftlichen Kräfte nach dem letzten Stand sind auf dem, nach einer der Lehrstuhlkonferenzen entstandenen, Photo zu sehen. Laura Büttner, Frauke Drews, Benjamin Jungkind, Sebastian Läßle, Esther Landsiedel, Mona Leonhardt, Antonio Martins (in alphabetischer Reihenfolge).

Hier finden Sie eine Liste meiner Veröffentlichungen, der von Lehrstuhlmitarbeitern veröffentlichten Habilitationen sowie von mir betreute Dissertationen.

 

Meine Veröffentlichungsliste ist in Bücher, Aufsätze sowie Rezensionen/Urteilsanmerkungen gegliedert und innerhalb dieser Kategorien von den neuesten zu den ältesten gegliedert.

 

Volltexte bzw. die Links, die Sie dorthin führen, finden Sie in der Leseecke.

Veröffentichungen Fabricius

Habilitationen

Dissertationen

  • Bücher

    •  2014, Selbst-Gerechtigkeit. Zum Verhältnis von Juristenpersönlichkeit, Urteilsrichtigkeit und „effektiver Strafrechtspflege“. Baden-Baden 2. Aufl.: Nomos
    • 2013, Juristenpersönlichkeit, Urteilsrichtigkeit und Kriminalprävention. Band II der Habilitationsschrift Hannover 1991. http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/32075:
    • 2012, Justitia, Freud und die Dichter. Gießen: Psychosozial
    • 2011c, Kriminalwissenschaft - Grundlagen und Grundfragen III: Besonderer Teil- Einzelne Verbrechen im Rahmen einer evolutionstheoretisch begründeten Kriminalwissenschaft. Münster: Lit
    • 2011b, Kriminalwissenschaft–Grundlagen und Grundfragen II. Allgemeiner Teil – Grundlegende Kritik, grundlegende Begriffe. Münster: Lit
    • 2011a, Kriminalwissenschaft – Grundlagen und Grundfragen I. Darwins angetretenes Erbe: Evolutionsbiologie auch für Nicht-Biologen. Münster: Lit
    • 2006, Folter und unmenschliche Behandlung in Institutionen. Feldeffekte und Schuldfähigkeit als kriminogene Faktoren. Hamburg: Merus;http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/37962
    • 2005, zus. m. Kinkel, Sonja; Theuner, Kirsten; Weber, Karin; Würfel, Christine; Kriminalwissenschaft im Wahl-/ Schwerpunkt-Studium des Rechts – am Beispiel der Sexualdelinquenz. Norderstedt: Books on Demand
    • 2004, zus. m. Bickel, Nell; Lippmann, Jana; Pawlytta, Mark; Preuß, Jörg; Schindzielorz, Laís; Examiniertes Examen. Das erste juristische Staatsexamen. Norderstedt: Books on Demand
    • 1998a, Was ein Lehrbuch lehrt .... Frankfurt/M.: Lang
    • 1996, Selbst-Gerechtigkeit. Zum Verhältnis von Juristenpersönlichkeit, Urteilsrichtigkeit und „effektiver Strafrechtspflege“. Baden-Baden, 1. Aufl.: Nomos
    • 1994, zus. m. Murach, Michael; Fabricius-Brand, Margarete, "Unter Ansehen der Person". Irritation des juristischen Selbstverständnisses in der Begegnung mit Strafgefangenen. Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft
    • 1985, Betrug; Betrugsbegriffe und gesellschaftliche Entwicklung. Analyse der Rechtssprechung an Hand der in die amtliche Sammlung aufgenommenen Urteile des RG und des BGH zu § 263. Frankfurt/M.: Lang
    • 1979, zus. m. Fabricius-Brand, Margarete, Training in rechtlich relevanten Situationen für Insassen von Strafanstalten. Psychologische Diplomarbeit FB 11 FU Berlin
  • Aufsätze

    • 2016, Lehren heißt, von Schülern lernen und mit ihnen. Psychosozial 142, S. 125–133
    • 2016, Uruguay just desert:¿Hay una obligación de castigar simplemente por haberlo merecido? In: ¿Justiciua de Transición? Mecanismos poliíticos y jurídicos para la elaboración del pasado, Hg. P. G. Palermo Valencia, S. 205–232
    • 2015, Allgemeine Theorie des Verbrechens? MSchrKrim (98), S. 116–133
    • 2015, Gutachtenpraxis: Einflussökonomie und Institutionsversagen. Psychologie und Gesellschaftskritik, S. 53–78
    • 2015, Hemmschwellen, Enthemmungen und strafrechtliche Bedeutung. In: Festschrift für Walter Kargl zum 70. Geburtstag, Hg. P. A. Albrecht, S. Kirsch; U. Neumann, Berlin, S. 109–128
    • 2015, Jura lernen sichtbar machen? ZDRW, S. 316–322
    • 2015, Kein Verbrechensbegriff: Ein Mangel der Allgemeinen Theorien des Verbrechens. Frankfurt/M
    • 2015, zus. Kahle, Esther, Systemisches Denken und System-Modellierung: Forschendes Lernen in den Kriminalwissenschaften. ZDRW, S. 1–19
    • 2014, Die Freiheit, 2*2=5 zu rechnen. In: Autonome Automaten. Künstliche Körper und artifizielle Agenten in der technisierten Gesellschaft, Hg. M. C. Gruber, J. Bung; S. Ziemann, Berlin, S. 29–44
    • 2014, zus. Kahle, Esther, Ein Weg aus dem Patt: Spezialprävention und Generalprävention durch Abtrennung der Strafzumessung von der Unrechtsfeststellung entkoppeln. StV, S. 437–441
    • 2014, Emotionen und Strafrecht. Welche Rolle spielen Gemütsbewegungen bei der Begehung und Beurteilung von Verbrechen? In: Sichtbares und Unsichtbares, Hg. K. Berner; F. Faß, Münster, S. 193–212
    • 2014, Ethik, Gesetz und Recht unter institutionellen Bedingungen: ein konflikthaftes Verhältnis. In: Ethik im Justizvollzug. Aufgaben, Chancen, Grenzen, Hg. M. Becka Stuttgart u.a., S. 61–73
    • 2014, Fallstricke der Gutachten-Logik: Unterstellung von möglichen Tatvarianten durch den Psycho-Sachverständigen. Frankfurt/M
    • 2013, Warum Amnestie zu wenig und Strafe das Falsche ist – erweiterter Auftrag einer Wahrheits- und Versöhnungsemission (TRC)? In: Transitional Justice. Das Problem gerechter strafrechtlicher Vergangenheitsbewältigung, Hg. U. Neumann, C. Prittwitz; P. Abrao, Frankfurt/M., S. 149–178
    • 2012, A contribuicao da psicanálise para a politica dos direitos humanos. In: Direito Penal como critica da pena, Hg. L. Greco; A. Martins, Madrid, S. 213–232
    • 2012, Aufklärung – ein erodierendes Ziel. In: Festschrift für Friedrich Dencker zum 70. Geburtstag, Hg. W. Degener; M. Heghmanns, Tübingen, S. 71–93
    • 2012, Besprechung Möller/Laux/Kapfhammer, Psychiatrie, Psychosomatik,Psychotherapie. 2 Bände, 4. Aufl.. R&P, S. 171–176
    • 2012, Der Mensch ist eine Maschine. Maschinen können frei sein. ARSP (97), S. 556–573
    • 2012, zus. Singelnstein, Tobias, Diskurs und Erkenntnis: Ein (nicht ganz) fiktiver Dialog zwischen T. Singelnstein (ts) und D. Fabricius (df). KritV, S. 298–312
    • 2012, Hauptverhandlung: Rationales Verfahren zur Wahrheitsfindung oder eine Art Stegreiftheater? In: Textwelt – Lebenswelt, Hg. B. Boothe; P. Stoellger, Würzburg, S. 69–86
    • 2011, Besprechung von Englerth, Der beschränkt rationale Verbrecher. R&P, S. 58–60
    • 2010, Besprechung von Wilkinson/Pickett, The Spirit Level. R&P, S. 59 - 61
    • 2010, Gehör, Verständnis, Einsicht. In: Festschrift für Winfried Hassemer, Hg. F. Herzog; U. Neumann, Heidelberg, S. 37–48
    • 2009, Besprechung von Zimbardo: Der Luzifer-Effekt. Die Macht der Umstände und die Psychologie des Bösen. R&P, S. 161–164
    • 2009, Ein Schuss Jus in die (Analyse der) Sozialtherapie. Zugleich eine Besprechung von: Buchholz, Lamott, Mörtl: Tat-Sachen. R&P, S. 191 - 199
    • 2009, Ist Biologie reduktionistisch und was ist sie noch? Komplexität, Emergenz und …. In: Gefährliche Menschenbilder - Biowissenschaften, Gesellschaft und Kriminalität, Hg. L. Böllinger, M. Jasch; S. Krassmann, Baden-Baden, 2010, S. 106 - 123
    • 2009, Jenseits der Aktenkunde — unstillbare Neugier auf die Psychotherapie. In: Psychoanalyse und Forensik. FS für Martin Schott, Hg. D. Hesse; H. Duncker, Lengerich, 2009, S. 24 - 42
    • 2009, Lo que deja un Derecho Penal sin pena. In: Consecuencias jurìdicas del delito — II, Hg. E. A. Donna, l. de; R. Pina,, S. 69 - 97
    • 2008, Die Verachtung des Täters ist Grundlage für die Zumessung der Strafe. Psyche (62), S. 1039 - 1067
    • 2008, Forensische Psychiatrie: Blinde Flecken, neuralgische Punkte. StV, S. 45–52
    • 2008, Keine Strafe! Vom Glück, Beklagter zu sein. In: Ordnung und Außer-Ordnung, Hg. B. Boothe Bern usw., S. 150–162
    • 2008, Psychopathen auf die Bühne? Verbrechen, Kunst und Psychoanalyse. In: Freud neu entdecken, Hg. R. Haubl; T. Habermas, Göttingen, 2008, S. 117–138
    • 2007, Besprechung Günter Tondorf Psychologische und psychiatrische Sachverständige im Strafverfahren. Verteidigung bei Schuldfähigkeits- und Prognosebegutachtung. StV, S. 131–132
    • 2007, Culpabilidade e seus fundamentos empíricos (dt.: Schuld und ihre empirischen Grundlagen). In: Direito e Psicanálise — Interseçoes a partir de „O Processo“ de Kafka, Hg. J. N. de Miranda Coutinho Rio de Janeiro, S. 13 - 42
    • 2007, zus. Fabricius-Brand, Margarete, Mehr Fairness und Gerechtigkeit in familienrechtlichen Verfahren mit „win-win“? Teil 1. ZKM, S. 58 - 62
    • 2007, zus. Fabricius-Brand, Margarete, Mehr Fairness und Gerechtigkeit in familienrechtlichen Verfahren mit „win-win“? Teil 2. ZKM, S. 84 - 87
    • 2007, Muy peligroso y muy culpable. El internamiento de seguridad posterior complementario como nuevo instrumento en el Derecho Penal alemán y la problemática del internamiento de seguridad en general, [Sehr gefährlich und sehr schuldig: die "Nachträgliche Sicherungsverwahrung" als neues Instrument im deutschen Strafrecht und ihre allgemeine Problematik]. Revista de Derecho Penal
    • 2007, Was vom Strafrecht ohne Strafe übrig bleibt. In: Jenseits des rechtsstaatlichen Strafrechts, Hg. Inst. f. Kriminalwissenschaften u. Rechtsphilosophie Frankfurt a. M. Frankfurt/M., S. 43–70
    • 2006, Generalprävention oder: Die beste Kriminalpolitik ist eine gute Rechtspolitik. In: Kriminalpolitik und ihre wissenschaftlichen Grundlagen. Festschrift für H-D Schwind zum 70., Hg. T. Feltes, C. Pfeiffer; G. Steinhilper, Heidelberg, S. 269 - 287
    • 2006, Jugend. Gewalt. Strafe – Ungerechtigkeit schützt vor Strafe nicht. In: Bindung, Trauma und soziale Gewalt. Psychoanalyse, Sozial- und Neurowissenschaften im Dialog, Hg. M. Leuzinger-Bohleber, S. 186–196
    • 2006, Schuld (juristisch). In: Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe, Hg. W. Heun, M. Honecker; M. Morlok, Stuttgart u.a.
    • 2005, Es gibt keine Politik. Zu Katherine Stroczan und Lothar Bayer »Es gibt keine Eltern. Vom Drama zur Tragödie in Polanskis Filmen«. Psyche (59), S. 465 - 470
    • 2005, zus. Schiemann, Anna, Strafbarkeit wegen Betrugs durch schriftliche Gewinn-Anteils-Versprechen. Frankfurt/M
    • 2004, Guilt, Shame, Disobedience: Social Regulatory Mechanisms and the „Inner Normative System“. In: The Superego – A Vital or Supplanted Concept?, Hg. L. Wurmser Psychoanalytic Inquiry (24), S. 309–327
    • 2003c, Zum Stand einer "Verhaltenstheorie des Rechts" - eine kritische Besprechung: Besprechung von Haft, Fridjof; Hof, Hagen; Wesche, Steffen, Bausteine zu einer Verhaltenstheorie des Rechts, Baden-Baden, 1. Aufl., 2001. http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2010/7810/
    • 2003b, Kritischer Kommentar zu: Marc Amstutz, Evolutorisches Wirtschaftsrecht, Baden-Baden, 2001. http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2010/7809/
    • 2003a, Recht und Gesellschaft in Strafrechtsdogmatik und Kriminologie – Geschichten aus einer nicht-natürlichen Welt. http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2010/7808/
    • 2003, Das Positive an negativen Rückkopplungen - Gezähmte Spekulationen zu Habgier und Machtsucht. In: Kriminologische Spuren in Hessen. Freundesgabe für Arthur Kreuzer zum 65. Geburtstag, Hg. E. Kube, H. Schneider; J. Stock, Frankfurt/M, S. 123–130
    • 2003, Der Begriff des Tabus. Funktion, Entstehung und Auflösung individueller und kollektiver Tabus. In: Recht und Tabu, Hg. O. Depenheuer Wiesbaden, S. 27–59
    • 2003, Gibt es einen Rechtsanspruch auf Hilfe? In: Macht und Ohnmacht der Hilfe. Eine Dokumentation über die Krise humanitären Handelns, Hg. medico international Frankfurt/M, S. 75 - 81
    • 2002, Natur-Geschichte-Recht: Evolution als Rechtsquelle? In: Festschrift für Klaus Lüderssen. Zum 70. Geburtstag, Hg. C. Prittwitz, M. Baurmann; K. Günther, Baden-Baden, 2002, S. 55–65
    • 2001, Die Jugendstrafrechtspflege als Teil des Generationenvertrages. In: Wofür ist das neue Jugendstrafrecht besser, Hg. Schweizerische Vereinigung für Jugendstrafrechtspflege, S. 59–90
    • 2001, zus. Dallmeyer, Jens, Rechtsverhältnisse in der Psychiatrie. In: Sozialpsychiatrie. Entwicklungen Kontroversen Perspektiven, Hg. M. Wollschläger Tübingen, S. 59–94
    • 2001, Staatsgewalt gegen Gewalt im Nahraum. In: Gewalt in sozialen Nahbeziehungen, Hg. H. Kohl; H. Landau, Berlin, Neuwied, S. 21–36
    • 2001, Strafvollzug in Zeiten der Globalisierung. In: Strafvollzug und Menschenwürde, Hg. K. H. Schäfer; U. Sievering, Frankfurt/M, S. 63 - 95
    • 2000, Besprechung von: Willke, Helmut: Supervision des Staates. GA, S. 191–195
    • 2000, Was ist und wie entwickelt sich Rechtsbewußtsein. In: Gesellschaftliche Entwicklungen und Polizei: Anforderungen an die Polizeiarbeit in einer Zivilgesellschaft, Hg. Polizei-Führungsakademie Münster, S. 109 -122
    • 1999, Arztgespräche mit Angehörigen von Patienten und ärztliche Schweigepflicht. R&P, S. 111-116
    • 1999, Gefährliche Gewohnheitsverbrecher und triebhafte Sittlichkeitsverbrecher wiederbelebt. In: Irrwege der Strafgesetzgebung, Hg. Frankfurter Institut für Kriminalwissenschaften Frankfurt/M., S. 319–346
    • 1999, Kriminologische Aufklärung und sozialdemokratische Rechtspolitik. In: Fühlende und denkene Kriminalwissenschaften, Hg. A. Kreuzer, H. Jäger; H. Otto, Bad Godesberg, 1999, S. 405–444
    • 1999, zus. Pfefferer-Wolf, Hans, Unbewußtheit im gutachterlichen Prozeß, transkulturell wie interkulturell. Beobachtungen und Überlegungen aus medizinischer, psychologischer und juristischer Sicht. In: Begutachtung im interkulturellen Feld, Hg. J. Collatz, W. Hackhausen; R. Salman, Berlin, S. 87 - 93
    • 1998b, Besserer Opferschutz oder Überwindung der Opferschaft? GA, S. 467–487
    • 1998, Einleitung. In: Aufgeklärte Kriminalpolitik oder Kampf gegen das Böse. Band IV: Legalbewährung und Ich-Struktur, Hg. K. Lüderssen Baden-Baden, S. 7
    • 1998, Gesetzwidrige Verhältnisse im Strafvollzug: Infrastrukturverwaltung im rechtsfreien Raum? StV, S. 447–455
    • 1998, Normlegitimität und Urteilsangemessenheit als Voraussetzung für Sozialisierung. In: Aufgeklärte Kriminalpolitik oder Kampf gegen das Böse. Band IV: Legalbewährung und Ich-Struktur, Hg. K. Lüderssen Baden-Baden, S. 35
    • 1998, Strafe als Therapie? - Therapie im Strafvollzug? Anforderungen an Konzepte für Therapie und Organisation. In: 20 Jahre Strafvollzugsgesetz. Behandlungsvollzug zwischen Erfolgsbilanz und Offenbarungseid, Hg. K. H. Schäfer; U. Sievering, Frankfurt/M, S. 41 - 74
    • 1998, Wurzeln der Gerechtigkeit. In: Verknüpfungen. Psychoanalyse im interdisziplinären Gespräch, Hg. C. Rohde-Dachser, S. 124 - 156
    • 1995, Anpassungs- und Abwehrmechanismen: die Produktion von Rechtsunbewußtheit in Ausbildung und Beruf . Loccumer Protokolle 14/94
    • 1995, Besprechung von Heuer, Geheime Staatspolizei. In: Kriminologisches Journal, Hg., S. 308–311
    • 1995, Ein Vormittag voller Träume. Themenzentrierte Interaktion im Jurastudium. In: Handbuch Hochschullehre: Informationen und Handreichungen aus der
    • Praxis für die Hochschullehre, Hg. Bonn, 1994, S. A 2.4
    • 1995, Parteipolitische Position und kriminalrechtswissenschaftliche Einsichtsfähigkeit: Überlegungen aus der ethnopsychoanalytischen Perspektive. In: Vom unmöglichen Zustand des Strafrechts, Hg. Institut für Kriminalwissenschaften Frankfurt/M., S. 329–344
    • 1995, TZI in der Juristenausbildung. In: Hochschule und Lebendiges Lernen, Hg. G. Portele; M. Heger, Weinheim, S. 149–162
    • 1994, Ähnlicher, ebenso gefährlicher EIngriff . GA 4, S. 164 - 184
    • 1994, Befragung zu "psychologisch orientierten Veranstaltungen" an rechts- und wirtschaftswissenschaftlichen Fakultäten und an Gerichten . JA (26), S. 608 - 610
    • 1994, Der "ähnliche, ebenso gefährliche Eingriff" - Zur Präzisierung des Terminus in §§ 315, 315 b StGB. GA, S. 164 - 184
    • 1994, Die Stellung des Nebenklagevertreters. NStZ, S. 257 ff.
    • 1993, Strafbarkeit der Untreue im öffentlichen Dienst. NStZ, S. 414 - 419
    • 1993, Wurzeln der Gerechtigkeit. R&P (11), S. 128–139
    • 1992, Die Klage des Querulanten. R&P (10), S. 124 - 128
    • 1991b, Mindestanforderungen an eine resozialisierende Sozialtherapie. MSchrKrim, S. 197 - 209
    • 1991a, Heilbehandlung oder Kindesmißhandlung? JuS, S. 393–399
    • 1990a, Geld spielt keine Rolle. Themenzentrierte Interaktion (4), S. 66 - 75
    • 1990, Theorie der Bedeutung des Eingeborenseins. „Symbolische Beherrschung und praktische Handhabung“ sozialer Rituale. Zur Soziologie P. Bourdieus. R&P (8), S. 27–34
    • 1990, zus. Schott, Martin, Verständnis und Selbstverständnis von Jurastudenten. R&P (8), S. 129 ff.
    • 1990, Vor dem Teufel ist man nicht mal im Himmel geschützt. Psyche (44), S. 333–342
    • 1988, zus. Pfefferer-Wolf, Hans, Natur, Gesellschaft, Psyche, Zeit - Ausblendungen herrschender Gutachtenpraxis. R&P (6 Jg) H 3, S. 3 - 9
    • 1987c, Wendezeit? Ökologische Konzepte in den "Psych-"Wissenschaften. R&P (5), S. 20 - 28
    • 1987b, zus. Holzkamp, Christine, Rollenspiel im Strafprozeß. In: Linke Anwaltschaft von der APO bis heute -Wandel oder Anpassung, Hg. K. Eschen, J. Huth; B. Fabricius, Köln, 1988
    • 1987, zus. Pfefferer-Wolf, Hans, Die Schuld der Fremdheit (1987a). In: Ausgewählte Fragen und Probleme der forensischen Begutachtung, Hg. H. Kury Berlin, 1987, S. 607–657
    • 1987, Rechtsdogmatische Wandlungen als Entnennungen gesellschaftlicher Risikozuteilungen. In: Rechtsphilosophie und Rechtsdogmatik in Zeiten des Umbruchs, Hg. R. Gröschner; M. Morlok, ARSP Beiheft 71, S. 119–139
    • 1986c, Innere Reform und offener Vollzug. R&P (4), S. 9 - 11
    • 1985, Besprechung von Pierre Bourdieu, Die feinen Unterschiede. R&P (3), S. 116
    • 1984c, Nothilfe oder strafbarer Diebstahl? In: Sozialwissenschaften im Strafrecht, Hg. W. Hassemer Neuwied und Darmstadt, 1984
    • 1984b, zus. Wulff, Erich, Der Fall Paul L. Stein -Psychiatrisches Lebenslänglich nach einen Pelzdiebstahl. R&P (2), S. 15 ff
    • 1984a, Quantifizierung von Schuldfähigkeit. Anmerkungen zu einem Symposium. R&P (2), S. 181 ff.
    • 1983a, Wem nützt die Geheimniskrämerei (eigener Titel: Wem das Schweigen und wem das Verschwiegene nützt). R&P (1), S. 21 - 22
    • 1983, Was Juristen, psychiatrisch Tätige und Betroffene voneinander lernen können. Rehburg-Loccum
    • 1981, Wissenschaftsimmanente Probleme der Integration im Lichte von Bateson's "Ecology of Mind". KrimJ, S. 178 ff.
    • 1980b, zus. Murach, M./ Zienert, K.; Fabricius-Brand, M/ Altenbach, M, Soziales Training zur Vorbereitung auf Arbeit und Arbeitslosigkeit mit Insassen der sozial-therapeutischen Anstalt der Justizvollzugsanstalt Tegel. In: Arbeit und Arbeitslosigkeit als pädagogisches und therapeutisches Problem, Hg. W. Jantzen Köln, 1980
    • 1980a, Beratung und Vertretung "sozial Schwacher" - Integration von Juristen in die psychosoziale Versorgung ? DuR, S. 148
    • 1980, zus. Fabricius-Brand, Margarete, Was nützt die Psychologie dem Anwalt. MSchrKrim, S. 348 ff.
  • Rezensionen und Anmerkungen

    • 2012, Bespr. von Lederer, Hemmschwellen im Strafrecht. R&P, S. 229–231
    • 2012, Bespr. McGilchrist, The Master and his Emissary: The Divided Brain and the Making of the Western World. New Haven, CT: Yale University Press (2009). R&P, S. 227–229
    • 2010, Bespr.: Heyden/Jarosch, Missbrauchstäter. R&P, S. 117 - 119
    • 2010, Bespr. von Schmidt-Salomon, Jenseits von Gut und Böse. R&P, S. 114 - 115
    • 2004, zus. Dallmeyer, Jens, Bespr. von Maxim Biller, Die Tochter (2001). R&P, S. 171 - 172
    • 2002, Bespr.: Festschrift für Claus Roxin. Zum 70. Geburtstag. Hrsg Schünemann, Achenbach, Bottke, Haffke, Rudolphi, Berlin: de Gruyter 2001. NJW, S. 1632 1633
    • 2001, Bespr.: P. Bourdieu et al., Das Elend der Welt, 1997. R&P
    • 1999, Bespr. von Marneros, Sexualmörder. ZRP, S. 70–71
    • 1998, Bespr. von Behrend, Der Begriff der Zueignung…. GA, S. 205 -207
    • 1998, Bespr. von: Dessecker, Axel; Geissler-Frank, Isolde: Empirische Forschungsarbeiten zum Strafverfahren und Strafverfahrensrecht. GA, S. 309–311
    • 1996, Anm. zu BGH v. 7.10.1994 - 2 StR 319/94. StV, S. 209 - 211
    • 1996, Bespr. BayObLG 2 StRR 157/94 v. 8.11.94. StV, S. 485 - 488
    • 1996, Bespr. von Baumgart: Illegale Drogen – Strafjustiz – Therapie. Freiburg: MPI. GA, S. 292–295
    • 1995, Bespr. BGH Urt. v. 12.1.1994 - 3 StR 633/93. StV, S. 637 - 638
    • 1995, Bespr. von Heuer, Geheime Staatspolizei. KrimJ (27), S. 309 - 311
    • 1995, Bespr. Böllinger/Lautmann "Vom Guten, das noch stets das Böse schafft", FS Jäger, Frankfurt (Suhrkamp) 1993. Zf Sexualforschung (8), S. 82 - 84
    • 1994, Anm. zu BGH 2 StR 17/93. StV, S. 373 - 374
    • 1994, Bespr. von Ingrid M. Deusinger, Der Einbrecher. GA (141), S. 496 - 498
    • 1994, Bespr.: M. Cavadino, Mental Health Law in Context. Doctor’s Orders? Dartmouth 1989. R&P, S. 40–41
    • 1994, Geschlossenes Labyrinth. Zugl. Bespr. von Haddenbrock, Soziale oder forensische Schuldfähigkeit. R&P, S. 129 - 132
    • 1986, Bespr. von Eisenbach-Stangl/Stangl, Grenzen der Behandlung. R&P (3), S. 117 f.
    • 1986, Bespr. von Farau/Cohn, Gelebte Geschichte der Psychotherapie. Das Argument (156), S. 289 f.
    • 1975, Bespr. von H.J. Kerner, Verbrechenswirklichkeit und Strafverfolgung. MSchrKrim, S. 191–192
  • Dallmeyer, J. (2012): Angst als juristische Kategorie. Münster
  • Schiemann, A. (2012): Unvbestimmte Schuldfähigkeitsfeststellungen. Münster
  • Balaei, H (2004) Notwendigkeit der Professionalisierung von Dolmetschern im Justizwesen. Hamburg: Kovac
  • Birr, C (2014) Normenkonflikte bei Polizeibeamten im Rahmen der Eigensicherung. Münster: Lit
  • Brenneis, V M (2010) Rechtspolitische Implikationen von Gefährlichkeitsprognosen im Vollzug von Maßregeln nach § 63 StGB. Frankfurt/Main: Lang
  • Drews, F (2012) Die Königin unter den Beweismitteln? Eine interdisziplinäre Untersuchung des (falschen) Geständnisses. Münster: Lit
  • Figueiredo, F (2013) Zur Möglichkeit des unmöglichen Strafrechts. Ein Versuch über die Dissonanz im System der ultima ratio. Frankfurt/Main: Lang
  • Frenz, L (2005) Faktizität des Rechts in der forensischen Psychiatrie. Frankfurt/M: Lang
  • Hufnagel, S (2004) Der Strafverteidiger unter dem Generalverdacht der Geldwäsche gemäß § 261 StGB – eine rechtsvergleichende Darstellung. Berlin: Tenea
  • Jäger-Helleport, M (2002) Konstruktive Tatverarbeitung des sexuellen Missbrauchs von Kindern im Strafrecht. Berlin: Duncker & Humblot
  • Kuntze-Kaufhold, G (2002) Lebenswelt und Unparteilichkeit. Frankfurt/M: Lang
  • Lachmund, C (2011) Der alte Straftäter. Münster: Lit
  • Melzer, K (2001) Psychisch kranke Rechtsbrecherinnen — Frauen im Maßregelvollzug. Frankfurt/M.: Lang
  • Möckelmann, N (2007) Die rechtliche, psychiatrische und gesellschaftliche Beurteilung jugendlicher Straftäter in der jüngeren deutschen Geschichte. Frankfurt/M.: Lang
  • Rinne, T (2008) Vermögensbegriff im Strafrecht. Vermögensgegenstand in der Handelsbilanz — Wirtschaftsgut in der Steuerbilanz. Hamburg: Kovac
  • Rittmeister, L (2006)  Gerichtliche Anordnungen an die Eltern von minderjährigen Intensivtätern. Berlin: Logos
  • Rosen, O (2006) Nachahmung, Produkt- und Markenpiraterie im Bereich Mode, Norderstedt: BOD
  • Schulte, M (2010) Das Gesetz des Unbewussten im Rechtsdiskurs. Grundlinien einer psychoanalytischen Rechtstheorie nach Freud und Lacan. Berlin: Duncker & Humblot
  • Schwinn, C (2004) Resozialisierungsauftrag und Binnenorganisation im Strafvollzug. Berlin: uni-edition
  • Theuerkauf, K (2005) Konfliktmanagement in Kooperationsverträgen der Wirtschaft. Bad Homburg: Theuerkauf Verlag